Ernährung auf Okinawa

Okinawa Tatsujin Life Concept® - Tatsujin Life Concept®

Die Okinawa-Diät verdankt ihren Namen dem gleichnamigen Inselarchipel im Süden Japans. Dort liegt die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen mit 86 Jahren für Frauen und 78 Jahren für Männer höher als irgendwo sonst auf der Welt. Kein Wunder, dass dort auch die meisten über hundertjährigen Menschen der Erde leben.

Aber es kommt noch besser: Die Bewohner dieser Inselgruppe werden nicht nur extrem alt, sondern bleiben dabei auch noch erstaunlich fit, und zwar sowohl geistig als auch körperlich! Das Geheimnis dieser Höchstleistung?

Die Ernährung natürlich! Um kräftig und gesund alt zu werden, muss man jeden Tag mindestens 15 verschiedene Lebensmittel essen. Grundlage all dieser Elemente ist das Vorhandensein von Antioxidantien in Form von Flavonoiden.

Die Okinawa-Diät beruht auf einer halbvegetarischen, fettarmen Ernährung:

  • mindestens drei Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind
  • mindestens 10 Stück Gemüse und / oder Obst pro Tag
  • mindestens 2 Lebensmittel mit Omega-3
  • mindestens 1 Portion Vollkornprodukte pro Tag
  • mindestens drei Produkte mit Kalzium pro Tag
  • ein Multivitaminpräparat

Vermeide wenn möglich:

  • Alkohol oder Alkohol in Maßen
  • mehr als 7 Eier pro Woche
  • Fleisch bzw. wenig Fleisch, Fisch ist immer erlaubt

Wichtig ist:

  • Die überwiegende Mehrheit deiner Nahrung soll aus pflanzlichen Lebensmittel bestehen
  • Trinke viel (reines) Wasser

Bei der Okinawa-Ernährung steht auch der Lebensstil und dabei das Stichwort "Mäßigung" im Vordergrund: So wird empfohlen das Essen vor Erreichen des völligen Sättigungsgefühls einzustellen. Dieses Prinzip nennt sich "Hara hachi bu" und bedeutet so viel wie "acht Teile von zehn voll" (im Klartext: Man hört auf zu essen wenn der Magen zu 80 Prozent voll ist). Zudem werden die Mahlzeiten in kleinen Portionen zu sich genommen.

 

Mehr zum Thema Ernährung findest du in meinem eBook "100 Tipps für ein gesundes und langes Leben"